Articles in Category: Menschen am Kudamm

Menschen am Kudamm (43)

Geschrieben von Karsten am 13. März 2013. Veröffentlicht in Menschen am Kudamm

Man wusste schon fast nicht mehr, wie es sich anfühlt, die Sonne im Angesicht zu haben. Starke Sonnenstrahlen und harte Schatten, wurden heute geradezu verschwenderisch wie aus einem Füllhorn über den Kudamm ausgeschüttet. Viele Menschen nutzten auch am Kudamm, ein paar davon einzufangen.

So dauerte es auch gar nicht lange, bis ich zwei neue Teilnehmerinnen für mein Projekt gewinnen konnte: Adriana (19, l.) und Sarah (20, r.).

Obwohl sie noch nie vorher professionell fotografiert worden waren, gaben sich die beiden sympathischen Studentinnen aus Berlin (Business und Kommunikation) vollkommen gelöst und natürlich vor meiner Kamera. Zwei Natur-Talente kann man sagen.

Das Shooting war von sehr viel positiver Energie durchdrungen, weshalb ich mich auch entschlossen habe, direkt eine kleine Serie hier zu veröffentlichen. Und weil es so schön ist, habe ich die drei Bilder auch noch in Schwarz-Weiß umgewandelt.

Die fantastische Natürlichkeit der Beiden machte die Session zu einer sehr angenehmen Erfahrung und die Ergebnisse sind eine echte Bereicherung meines Projekts.

Es fühlte sich heute schon ein wenig an, wie am Ende eines langen Tunnels der Dunkelheit. Der Frühling kann dann kommen - und zwar genau jetzt. Bitte. Danke. :-)


Menschen am Kudamm (42)

Geschrieben von Karsten am 22. Februar 2013. Veröffentlicht in Menschen am Kudamm

Das wunderschöne weiche Licht des Spät-Nachmittags hat mir heute wieder einen Beitrag ganz besonderer Güte für mein Projekt "Menschen am Kudamm" beschert.

Trifft dieses sagenhafte Licht dann auch noch auf eine Dame wie Almalki, dann sind überragende Ergebnisse vorprogrammiert.

Ich begegne ihr, als sie gerade ein wahrscheinlich enorm wichtiges Gespräch am Handy führt. Aber das kann mich natürlich nicht im Geringsten von einem Portrait mit ihr abbringen. Kurzentschlossen beendet sie das Telefonat und legt sogleich all ihre Energie in diesen unwiderstehlichen Blick.

Ein fantastisches Portrait später, unterhalten wir uns noch ein wenig über ihr Heimatland Saudi-Arabien, ihren Sprachkurs, den sie gerade besucht und ihre Absicht in Berlin Medizin zu studieren.

Für mich ist sie ein typischer "Mensch am Kudamm": sie hat noch viel vor.

Viel Erfolg!


Menschen am Kudamm (41)

Geschrieben von Karsten am 21. Februar 2013. Veröffentlicht in Menschen am Kudamm

Eigentlich ist es zur Zeit eher ein Wetter für Shootings im Studio. Davon gab es in letzter Zeit auch reichlich bei mir. Aber so ganz vernachlässigen möchte ich mein Projekt angesichts der eisigen Temperaturen dann auch nicht.

Genaugenommen ist der Kudamm ja schon so etwas wie mein erweitertes Studio, wenn man bedenkt, dass ich mittlerweile auch schon die 40 überschritten habe (=Anzahl der bisherigen Teilnehmer!)

Gute Miene zu kaltem Spiel machte dementsprechend der heutige Teilnehmer meines Projekts "Menschen am Kudamm". Dass Rudy aus Hamburg sich trotzdem die Zeit nahm, sich von mir ablichten zu lassen, rechne ich ihm hoch an, denn er wollte sich ausgerechnet gerade etwas Warmes zum Anziehen kaufen, fröstelte sichtlich.

Nach einigen Aufnahmen haben wir uns dann "warmgeschossen" und Rudy vergaß sogar für eine 1/125 Sekunde (=8 Millisekunden), dass er eigentlich friert. Der entscheidende Moment kann hier nun betrachtet und bestaunt werden.

Hoffentlich von irgendwo im Warmen.


Menschen am Kudamm (40)

Geschrieben von Karsten am 08. Februar 2013. Veröffentlicht in Menschen am Kudamm

Nachdem ich die letzten zwei Wochen mit Shootings in meinem Studio verbracht habe, sah ich heute endlich den idealen Zeitpunkt gekommen, mal wieder den geliebten Kurfürstendamm unsicher zu machen.

Zwar schneite es schon ein wenig (später sollte es sich noch verstärken), aber die leicht herunterrieselnden Flocken in Kombination mit dem schon vorhandenen Schnee auf den Ästen der Bäume ergaben ein recht ansehnliches Winter-Motiv als Hintergrund.

Nachdem ich schon ein paar Absagen kassiert hatte (jaaaa, das passiert mir auch), traf ich Nina, Ludwig und Paulina. Man könnte es als ausgleichende Gerechtigkeit ansehen, dass nach den vorherigen Absagen nun gleich drei Personen mitmachten.

Die letzte der insgesamt zwölf Aufnahmen war schließlich ein Volltreffer. Nina, Ludwig und Paulina gaben mir alle drei gleichzeitig den gewissen "Portrait-Blick": souverän, freundlich, einfach zeitlos schön.

I love it!